INSOLVENZEN

Harte Zeiten für das Handwerk 28 Trierer Handwerksunternehmen mussten im ersten Halbjahr 2005 einen Insolvenzantrag stellen. Die Handwerkskammer (HWK) befürchtet einen neuen Jahresrekord mit annähernd 60 Insolvenzen.

Die Pleitewelle ist in den vergangenen Jahren gewaltig gewachsen. 2000 verzeichnete die HWK lediglich vier Insolvenzen. 2001 waren es 34, 2002 und 2003 jeweils 41 und 2004 schon 52. Doch den anderen Oberzentren geht es nicht besser. Mainz will 2005 noch nicht prognostizieren, musste aber schon 2003 genau 86 Insolvenzen melden - ein trauriger Rekord. (jp)