Integration in Trier

TRIER. (ik) Brennende Autos in Frankreich - Wie steht es um die kommunale Integration in Deutschland? Darum geht es am Donnerstag ab 19 Uhr bei einer Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland-Pfalz, dem Multikulturellen Zentrum und dem Club Aktiv in der Europäischen Kunstakademie in Trier.

Zunächst werden Experten wie der Trierer Soziologe Waldemar Vogelgesang über Integration in Frankreich und Deutschland sprechen. Anschließend diskutieren lokale Fachleute, darunter Hauptschulleiter Peter Riedel und Jusuf Herzhoff von der islamischen Gemeinde über die Integration von Einwanderern in Trier. Rund 8,5 Prozent der Einwohner haben keinen deutschen Pass, mehr als zehn Prozent einen Migrationshintergrund.