1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Internationale Gesellschaft für Menschenrechte Wittlich

Internationale Gesellschaft für Menschenrechte Wittlich

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) lieferte 1980 bis 1990 Hilfspakete in die damalige DDR, nach Rumänien, zu Solidarnosc nach Polen und zu verfolgten Christen und Charta-77-Mitgliedern in die CSSR, später mit Sattelschleppern humanitäre Hilfe in verschiedene europäische Länder. Rund 60 ehrenamtliche Helfer ermöglichen mit ihrem Engagement die wertvolle Arbeit in verschiedenen Teams.

Seit Oktober 2014 wird Flüchtlingen vor Ort in Syrien, der Türkei und im Irak geholfen. Ziele sind: Rumänien, Litauen, Lettland, Kroatien, Albanien, Bosnien-Herzegowina und seit Oktober 2014 Türkei, Irak und Syrien in Flüchtlingslager, wo Christen, Jesiden und andere verfolgte Minderheiten leben. doth
Wenn Sie, liebe Leser, die Wittlicher Sektion der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte zum Respekt-Preisträger im September wählen wollen, rufen Sie an und stimmen Sie unter der Rufnummer 0137/ 8226675-02* ab oder geben Sie Ihre Stimme online unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/respekt" text="www.volksfreund.de/respekt" class="more"%> ab!