Investition in die Mitarbeiter

Investition in die Mitarbeiter

Der Autozulieferer GKN Driveline investiert in seinen Standort Trier: Für rund 1,2 Millionen Euro wird neben der Fertigung am Standort im Trierer Hafen ein neues Betriebsrestaurant errichtet.

Trier. Die rund 500 Mitarbeiter von GKN Driveline werden ihre Pausen künftig in neuen Räumen verbringen. Das Unternehmen errichtet ein neues Betriebsrestaurant mit rund 90 Plätzen am Produktionsstandort im Trierer Hafen. Beim Richtfest würdigte Matthias Henke, Geschäftsführer des Trierer GKN-Werks, diesen Neubau als klares Bekenntnis des Konzerns zum Standort an der Mosel. Pünktlich zum 50-jährigen Bestehen des Werks Trier im Sommer soll das Betriebsrestaurant bezugsfertig sein.
Der weltweit an 56 Standorten in 22 Ländern produzierende Autozulieferer (vorrangig im Bereich Antriebssysteme tätig) setzt mit dem neuen Betriebsrestaurant in Trier auf gesunde Ernährung und eine verbesserte Mitarbeitergesundheit. "Wir können hier künftig Gesundheitsmanagement in neuen Räumen betreiben, zudem bietet das neue Betriebsrestaurant die Chance für unsere Mitarbeiter, sich an einem attraktiven Standort zu erholen", sagte Henke: "Der Neubau ist eine nachhaltige Investition in unsere Mitarbeiter."
Der komplette Neubau wird von regionalen Unternehmen bewerkstelligt, stellvertretend wurde der Richtspruch vom Generalunternehmer Jürgen Weiler (Weiler-Bau Bitburg) vollzogen, in Anwesenheit von Architekt Ingbert Schilz vom Architekturbüro Jim Clemes (Trier und Luxemburg). red