1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Irisches Brauchtum mitten in Trier

Irisches Brauchtum mitten in Trier

Am St.-Patrick's-Day, dem irischen Nationalfeiertag, wird auch in Trier kräftig gefeiert. Ein buntes Programm, von einer Parade durch die Innenstadt bis zu traditioneller Live-Musik im Pub, lockte viele Irlandfans an.

Trier. (ben) Grüne Kleeblätter im Gesicht, gute Laune und viel Guinness: Der 17. März ist in Irland ein gesetzlicher Feiertag. Gedacht wird des Nationalheiligen St. Patrick. Das ist in Deutschland zwar nicht so, aber auch hier wird gefeiert. "Seit 17 Jahren veranstalten wir jedes Jahr etwas", erzählt Alan Gunning, Filialleiter des Irish Pub am Stockplatz und ergänzt: "Hier wird dann viel getanzt, gesungen und gelacht. Das ist fast wie Fasching."

Für verblüffte Gesichter sorgten die Irlandfans, als sie in grünen Kostümen und mit vielen Luftballons durch die Innenstadt zogen. Die traditionelle Parade ist einer der Höhepunkte des St.- Patrick's-Days. Begleitet wurde die Gruppe von dem waschechten irischen Musiker Louis Fitz, der mit seiner Trommel für Stimmung sorgte.

David Alen aus Bitburg ist begeistert: "Ich feiere für meinen Großvater, der war Ire. Mir gefällt es hier super!" Aber auch viele Deutsche sind gekommen, um Spaß zu haben: "Ich feiere schon sehr lang den Paddy's Day", sagt Student Marco Jacobi und ergänzt: "Und so bin ich natürlich auch nächstes Jahr dabei."