1. Region
  2. Trier & Trierer Land

ITB Berlin: Optimistische Touristiker aus der Region Trier

ITB Berlin: Optimistische Touristiker aus der Region Trier

Eine positive Bilanz ziehen die Vertreter aus der Region Trier nach der Internationalen Tourismus-Börse 2011 in Berlin. Die rheinland-pfälzischen Gäste- und Rekordzahlen von 2010 könnten in diesem Jahr noch getoppt werden.

(rm.) Ein Grund für die gute Stimmung ist die Bundesgartenschau in Koblenz, die vom 15. April bis 16. Oktober voraussichtlich mehr als zwei Millionen Besucher anzieht. Von dem großen Buga-Zuspruch werde auch die Region Trier profitieren, glaubt Buga-Geschäfsführer Hanspeter Faas. Weil die Bettenkapazitäten von Koblenz und der näheren Umgebung für manche Wochenenden bereits jetzt ausgebucht sind, würden Touristengruppen in Hotels in einem Umkreis von bis zum 70 Kilometern ausweichen.

2010 hatte der rheinland-pfälzische Tourismus die bislang höchste Gästezahl verbucht: 7,9 Millionen - 2,2 Prozent mehr als im Jahr davor. Gleichzeitig stiegen die Übernachtungszahlen um 1,3 Prozent auf 21,7 Millionen. Das ist das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte des Landes.

Auf der am Sonntagabend zu Ende gehenden ITB präsentieren sich die Ferienregionen des Landes mit der Bundesgartenschau und dem Nürburgring am Gemeinschaftsstand der Rheinland-Pfalz-Tourismus GmbH.

Aus dem Raum Trier mit dabei sind die Marketing-Organisationen Eifel-Tourismus, Mosellandtouristik und Hunsrück-Touristik. Trier präsentiert sich an einem weiteren Stand gemeinsam mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) und den Romantic Cities.