Kolumne: Jetzt geht’s in den Endspurt

Kolumne : Jetzt geht’s in den Endspurt

Die Zeit vom Austrieb der Rebe bis zur Ernte der Trauben könnte man mit einem 3000-Meter-Hindernislauf vergleichen. Etwa sieben Monate dauert es, bis aus dem ersten sichtbaren Grün an den Knospen erntereife Trauben geworden sind.

Ein 3000-Meter-Hindernislauf geht über siebeneinhalb Runden. Erfahrene Langstrecken-Hindernisläufer, zu denen ich nicht gehöre, wissen, dass man einen guten Start erwischen muss, um nicht gleich abgehängt zu werden und dass es in der Mitte der Strecke schon mal einen leichten Durchhänger gibt, den man durchstehen muss. Entscheidend ist aber die letzte Runde. Wer dann noch die nötige Kraft und Spritzigkeit besitzt, gewinnt.

Für die Trauben wird jetzt die letzte, die entscheidende Runde eingeläutet. Was kann da nicht alles noch passieren. Zurzeit dürften die Trauben von der spätsommerlichen Hitze etwas gestresst sein, für einen erfolgreichen Endspurt sind ihnen aber mäßig warme Temperaturen und kühle Nächte viel lieber. Dann können sie noch mal alles geben, können Zucker einlagern und Aromen bilden. Das Wetter kann in dieser Phase Gegner und Helfer sein.

Hoffen wir auf ein glückliches Finish.

Mehr von Volksfreund