1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Johannes Wiegel will am 12. Oktober sein Amt als Sprecher des Kreisverbands der Trierer Grünen niederlegen.

Parteien : Sprecher der Trierer Grünen kündigt seinen Rücktritt an

Der Sprecher des Kreisverbands Trier der Partei Bündnis 90/Die Grünen, Johannes Wiegel, hat am Dienstag angekündigt, sein Amt auf der Mitgliederversammlung des Kreisverbands am Montag, 12. Oktober, niederzulegen.

„Dieser Entschluss ist mir alles andere als leicht gefallen. Aber es gibt manchmal Dinge, die wichtiger sind. Gesundheit ist zweifelsfrei ein solches, und diese erlaubt es mir nicht mehr, mein Amt dauerhaft in gewohnter und meinen eigenen Anforderungen entsprechender Weise auszufüllen.“

Mit Blick auf die Nachfolge erklärte Wiegel weiter: „Die Grünen sind zum Glück basisdemokratisch. Ich halte es daher für nicht zielführend, wenn der scheidende Sprecher sich in den Prozess um die Nachfolge einmischt. Wir haben viele engagierte Mitglieder, und ich bin gespannt, welche Bewerbungen es am Ende geben wird. Empfehlungen werde ich aber keine abgeben!“

Natalie Cramme-Hill ist gleichberechtigte Vorstandssprecherin. Zum Vorstand des Trierer Kreisverbands gehören außerdem Schatzmeisterin Veronika Zänglein, Tobias Törber als Vertreter der Grünen Jugend sowie die Beisitzer und Beisitzerinnen Mechthild Schneiders, Henry Hofmann, Christian Jaster, Judith Muthers und Hartwig Johannsen.

Johannes Wiegel war 2011 zum Studieren nach Trier gekommen und nach der Bundestagswahl 2013 bei den Grünen eingetreten. Schon im November 2014 rückte er als Beisitzer in den Vorstand des Trierer Kreisverbands auf.

Mehrere Jahre lang vertrat er die Partei im städtischen Kulturausschuss.

Im April 2018 wählte die Mitgliederversammlung Wiegel zum neuen Vorstandssprecher, zunächst in Solo-Funktion, da sich kein weibliches Pendant fand. Im Juni 2019 wurde Wiegel im Amt bestätigt. Vorstandssprecherin wurde Natalie Cramme-Hill, so dass das Führungsduo komplett war.