1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Josef Gombold (Scharfbillig) freut sich über Sondernutzungserlaubnis in Trier

Kolumne : Ich freue mich ...

„..., weil mir das Rathaus meiner

alten Heimatstadt auf Anfrage eine unbürokratische Corona-Soforthilfe in Form einer Sondernutzungserlaubnis gewährt hat.“

Josef Gombold, Scharfbillig, darf seit einigen Tagen seinen Crêpes-Stand im Bereich Kornmarkt/Fleischstraße in der Trierer Altstadt betreiben. Bekannt ist der aus Trier stammende Schausteller, der am 14. August 53 wird, vor allem unter seinem Spitznamen „Guiseppe von de Crêpe“. (rm.)