Jubiläum 150 Jahre "Das Kapital" von Karl Marx: Podiumsdiskussion

Jubiläum 150 Jahre "Das Kapital" von Karl Marx: Podiumsdiskussion

Trier (red) Karl Marx‘ Hauptwerk "Das Kapital" ist vor 150 Jahren erschienen. Dieses Jubiläum ist Anlass für ein Podiumsgespräch am Freitag, 15. September, ab 19 Uhr im Karl-Marx-Haus.

Es steht unter dem Titel "Karl Marx: Ein Brief, ein Buch und ein Aufbruch". Es nehmen teil Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Journalismus. Diskutiert wird über die Bedeutung des Buch-Klassikers "Das Kapital" im 19. Jahrhundert und heute. Zuvor präsentiert die Kuratorin Ann-Katrin Thomm einen Briefentwurf von Karl Marx - ein Höhepunkt der neuen Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung, die ab dem 5. Mai 2018 im Karl-Marx-Haus zu sehen ist. Die Schau legt neben der Präsentation der Biografie und des Werks von Marx einen Schwerpunkt auf die Wirkungsgeschichte. 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal. Am Freitag folgt auf die Diskussion eine "Aufbruchs-Party". Sie bietet eine "kapitale" Überraschung sowie die Möglichkeit, die jetzige Ausstellung in Marx' Geburtshaus ein letztes Mal zu besichtigen.
Anmeldung per E-Mail an info.trier@fes.de oder unter Telefon 0651/970680.

Mehr von Volksfreund