1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Freizeit: Jugendliche befördern Billy the Kid zurück ins 19. Jahrhundert

Freizeit : Jugendliche befördern Billy the Kid zurück ins 19. Jahrhundert

Das 25. Diözesan-Pfingstzeltlager der Malteser Jugend Trier hat die Teilnehmer auf eine Zeitreise geschickt.

Mehr  als 220 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben  am 25. Diözesanjugendzeltlager der Malteser Jugend Trier in Pluwig teilgenommen, darunter eine Gruppe aus dem westukrainischen Ivano-Frankivsk. In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Motto „Verrückte Reise durch die Zeit“.

 Zelte, Bannermast, Kinder, Lagerfeuer und mittendrin ein verrückter Professor, der seine Zeitmaschine ausprobieren möchte. Auf einmal steht Napoleon auf dem Platz. Neben ihm Ötzi, Jeanne d’Arc, Leonardo Da Vinci, Cäsar und Billy the Kid. Dem Professor und den Kindern ist die Aufgabe klar. Die berühmten Persönlichkeiten müssen wieder zurück in ihre Zeit. So startete das Zeltlager der Malteser Jugend.

„In diesem Jahr haben wir uns das Ziel gesetzt, unser Zeltlager mit einem praxisnahen Geschichtsunterricht zu verbinden“ so Raphael Augustin, Programmleiter. „Durch berühmte Persönlichkeiten versuchen wir den Kindern die wesentlichen Merkmale ihrer Zeit zu vermitteln.“ Der Besuch des Karl-May-Geländes in Pluwig war dann naheliegend, um die Zeit von Billy the Kid im Wilden Westen nachzuempfinden.

  Für den organisatorischen Rahmen sorgten die Malteser aus Schöndorf, die Verpflegungseinheit der Malteser Waldrach kochte, und die Malteser aus Föhren leisteten die sanitätsdienstliche Absicherung der Veranstaltung.

 Weitere Informationen  erhalten Interessierte  bei Astrid Leps, Diözesanjugendreferentin der Malteser unter Telefon 0651/1464820 oder per E-Mail an astrid.leps@malteser.org