Jugendliche setzen sich für Jugendliche ein

Jugendliche setzen sich für Jugendliche ein

Jugendliche aus dem Dekanat Schweich-Welschbillig haben sich für ein Projekt zugunsten Kindern und Jugendlichen im Sudan eingesetzt. Am Firmlingstag haben sie mit Aktionen mehr als 1600 Euro gesammelt.

Schweich/Welschbillig. (red) 1635 Euro haben die Jugendlichen beim Firmlingstag des Dekanats Schweich-Welschbillig für einen guten Zweck gesammelt. Sie verkauften Postkarten und Firmzeitungen und organisieren ein Torwandschießen. Der Erlös des Firmlingstags, den die Dekanatsjugendrunde für knapp 700 Jugendliche vorbereitet hatte, geht an die " www.initiative-sudan.de"; von Pater Stephan Senge. Seit 1997 baut und unterstützt der Zisterzienserbruder Senge Schulen in der von Bürgerkriegen geschädigten Region im Süden des Sudans. Die Initiative Sudan hat sich zur Aufgabe gemacht, Schulen aufzubauen und weiterzuentwickeln, damit die Kinder in diesem Land den Frieden lernen können. Mit seinen regelmäßigen Besuchen im südöstlichen Sudan unterstützt der Pater seine Hilfsorganisation und knüpft Kontakte von Jugendlichen aus dem Sudan mit Jugendlichen aus Deutschland.

Die Dekanatsjugendrunde hat auch für das kommende Jahr neue Ideen und freut sich über Jugendliche, die mitmachen wollen. Informationen unter: www.churchanges.de und bei Pastoralreferent Roland Hinzmann unter Telefon 06502/9371600.

Mehr von Volksfreund