1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Jugendliche spielen mit Feingefühl, Virtuosität und Engagement

Jugendliche spielen mit Feingefühl, Virtuosität und Engagement

Hochbegabte junge Musiker spielen Klassik in historischer Kulisse. Auf Initiative des Rotary Clubs Schweich kamen viele Besucher zum Benefizkonzert in die Zehntscheune nach Föhren. Der Verein Auryn freut sich derweil über 5000 Euro Spenden.

Föhren. Was Gemeinschaft, Freundschaft und Kooperation bedeuten, zeigte das erste Benefizkonzert des Rotary Clubs Schweich Römische Weinstraße im Schloss Föhren: Gemeinsam mit Jugendlichen von neun bis 19 Jahren organisierten die Rotarier ein Konzert unter dem Motto: "Kinder musizieren für Kinder".
Die Spende von insgesamt 5000 Euro geht an den Verein Auryn, der sich für Kinder psychisch kranker Eltern einsetzt. Die hochbegabten Musiker spielten Kammermusik aus drei Jahrhunderten mit einem Streichquartett, in Duo- sowie in solistischer Besetzung als auch mit Quer- und Altflöte. Sie stimmten ihre Einsätze mit musikalischem Feingefühl ohne Dirigent selbst ab. So war erkennbar, wie virtuos bereits eine neunjährige Geigerin spielt, und wie sich die älteren im Duett oder Quartett zu professioneller Virtuosität steigern. Das Publikum verfolgte aufmerksam die Darbietungen. Alle sind Teilnehmer am Regionalwettbewerb "Jugend musiziert". Für sie war dieses Konzert eine Art Generalprobe vor dem Wettbewerb.
Für die Besucher war es ein hochmusikalischer Genuss im akustisch exzellenten Ambiente der Zehntscheune von Schloss Föhren. Der Raum war vollbesetzt mit Gästen aus der Region und aus Luxemburg. Auch die ehemalige luxemburgische Kulturministerin Erna Hennicot-Schoepges war zu Gast. Das Publikum würdigte die Leistungen der jungen Musiker mit großem Applaus. Christian Kölbel, Präsident des Rotary Clubs Schweich Römische Weinstraße, dankte den jungen Musikern, die bereit waren für Kinder zu konzertieren. Er stellte den Besuchern die über 100-jährige Vereinigung von Rotary International und dem jungen Rotary Club Schweich vor als einen Serviceclub, in dem Mitglieder aus verschiedenen Berufen zusammenwirken. Die Musiker, Rotarier Utz Köster und Ulrich Krupp haben den musikalischen Part des Konzertes, Rotarierin Gabriele Sahler den organisatorischen Teil des Konzertes betreut. Die Zehntscheune hat Rotarierin Gräfin Alexandra von Kesselstatt zur Verfügung gestellt. Wein wurde vom Weingut Schweicher Hof gespendet. red