Jugendliche zeigen konsumkritisches Straßentheater

Jugendliche zeigen konsumkritisches Straßentheater

Aktive der BUND-Jugend und der AG-Frieden Trier führen am Samstag, 24. November, 14.30 Uhr, in der Fleischstraße ein konsumkritisches Straßentheater auf. Es geht um Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion und ungerechten Profit.

Das Stück hinterfragt will den Konsum von Kleidung kritisch hinterfragen und Alternativen aufzeigen. Flugblätter informieren Passanten, wie sie sich gegen schlechte Sozial- und Umweltstandards in der Textilindustrie engagieren können. red

Mehr von Volksfreund