1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Jugendzentren in der Stadt starten wieder mit offenen Angeboten

Freizeit : Jugendzentren in der Stadt mit offenen Angeboten

(red) Seit vergangener Woche können aufgrund der aktuell gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung die Kinder und Jugendzentren in der Stadt Trier wieder Angebote für feste Gruppen und auch im offenen Bereich machen.

Wie das Jugendamt der Stadt Trier mitteilt, haben sich die meisten Einrichtungen bereits auf die neue Situation eingestellt und ihre Angebote erweitert. Im Trierer Kinderbüro ist der Spieleverleih geöffnet, Spiele können nach telefonischer Anmeldung abgeholt werden. Außerdem können für die GPS Ralley „Mittelalterliches Trier“ für Familien GPS Geräte ausgeliehen werden. Die Jugendzentren in Euren und am Weidengraben machen Outdoorangebote im Stadtteil und feste Gruppenangebote in ihren Einrichtungen.

Das Jugendwerk Don Bosco bietet in den derzeitigen Ferientagen Fahrradtouren und Außenaktionen auf dem Gelände der Einrichtung an. Das Jugendzentrum Eh­rang-Quint und der Palais bieten Ferienprogramme an. Der Mergener Hof öffnet mit seinen Gruppenangeboten. Bei allen Veranstaltungen und Maßnahmen gelten in den Einrichtungen Hygienekonzepte, um eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu verhindern. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 muss beim Besuch eines Jugendzentrums zusätzlich ein negatives Testergebnis, das höchstens sieben Tage alt ist vorgelegt werden. Dies gilt, so lange die Testkapazitäten in den Schulen noch nicht ausgebaut sind.

Wer Interesse hat, ein Jugendzentrum zu besuchen, informiert sich am besten im Vorfeld telefonisch, in sozialen Netzwerken oder auf der Homepage der jeweiligen Einrichtung, was zur Zeit genau stattfinden kann.