Jung und beweglich

TRIER. Zum Kindergesundheitstag im Trierer Palastgarten kamen zahlreiche Jungen und Mädchen und testeten ihre Geschicklichkeit und Beweglichkeit.

Bunte Luftballons steigen von der Wiese auf, Kinder erproben sich an Stelzen, mit Einrädern, üben Wassertreten und Schubkarrenlauf - heute ist Kindergesundheitstag. Lena Düntzer (7) und ihr Bruder Tobias (9) sind gerne hier auf der Palastgartenwiese, wenn es um Spiele und Gesundheit geht. Sie haben bereits alle Stationen durchprobiert. Was Lena besonders gefallen hat? "Alles", sagt sie. Paula Knop (5) zählt auf, was sie hier alles machen konnte: "Ich war bei den Bällen und den Fahrrädern, bin auf dem Seil gegangen, habe den Eierlauf mitgemacht und bin gehüpft - das war alles am schönsten." Ihr bunt bemaltes Mandala darf sie behalten. Vor der Bühne ist Preisverleihung: "Janine und Carolin haben so toll gemalt, dafür bekommen sie einen Riesenapplaus." Bernd Krönig verteilt Geschenke an die kleinen Künstler. Einer von ihnen ist Till Trappen (6): Er hat einen Gesundheitsfragebogen richtig ausgefüllt, wusste Bescheid über Fahrradhelme, Süßigkeiten und Fernsehen. Zur Belohnung gibt es Malstifte und ein Büchlein. Sechs Stationen sind auf der Palastgartenwiese organisiert: Artistik, Bewegungs- und Balanceübungen, Spiele mit Fallschirm und Seil, Wassertreten, Mandalas und der Gesundheitspark. Zahlreiche Helfer vom "Haus der Gesundheit" sind an diesem Tag dabei. Vorführungen vom Gesundheitspark Trier, dem Bewegungs-Kindergarten Kasel und von Alice Anderssons Tanzgruppen ergänzen das Programm. Bernd Krönig: "Wir wollen herausstellen, dass Sport und Bewegung nur mit Freude Früchte trägt." Sehr viele Kinder seien heute übergewichtig. Robin Becker (10) und Marco Neuhäuser (8) üben mit Stelzen. "Ich habe schon vieles gemacht", sagt Marco. Robin führt seine Künste vor: "Das macht mir viel Spaß hier. Und die Menschen sind so nett."