1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Jung, weiblich, treffsicher - Mehringerin ist Bezirksschützenkönig

Jung, weiblich, treffsicher - Mehringerin ist Bezirksschützenkönig

Sara Bohr, amtierender Schützenkönig der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1636 Mehring, hat mit 24 Ringen gesiegt und wurde Bezirksschützenkönig. Ihre Krönung erfolgt am 4. Juli in der Pfarrkirche Mehring.

Mehring. Sara Bohr ist 21 Jahre jung und bereits Bezirksschützenkönig. Die gelernte medizinische Fachangestellte schießt seit 2003 im Verein der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1636 in Mehring. Durch das traditionelle Schnupperschießen für die Kommunionskinder bekam sie das erste Mal echten Kontakt zu ihrem Hobby. Jetzt hat sie es innerhalb von zwölf Jahren geschafft, sich erfolgreich gegen die Mitbewerber durchzusetzen.
Mit 24 Ringen wurde Sara Bohr Bezirksschützenkönig. Die Besonderheit bei den Schützen: Die Bezeichnung "König" wird auch für die weiblichen Hoheiten angewandt.Unterstützung von den Eltern


Der Erfolg der jungen Frau kommt jedoch nicht von ungefähr. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit in einer Arztpraxis trainiert sie ein bis zweimal in der Woche auf der heimischen Schießsportanlage. "Andere Hobbys habe ich eigentlich nicht. Ich freue mich aber, mit meinen Eltern das Konzert von Helene Fischer in Köln live zu erleben," sagt Bohr.
Die Eltern unterstützen sie und den Verein, sind aber selbst keine aktiven Schützen.
Nach einem sehr spannenden Wettkampf gelang Sara Bohr im letzten Jahr der Königsschuss. Für sie selbst überraschend war sie plötzlich Schützenkönig 2014/2015 von Mehring (der TV berichtete). Die Freude bei ihr und in der Schützenbruderschaft St. Sebastianus war natürlich riesengroß.
Aktuell schießt sie in der Landesoberliga. Bereits zweimal nahm Sara Bohr an der Deutschen Meisterschaft in München teil.
Sie erklärt: "Mein großes Ziel ist es, diese einmal zu gewinnen und Deutscher Meister zu werden." Zum Bezirkskönigsschießen in diesem Jahr trat Bohr gegen die Schützenkönige des Bezirksverbandes Trier an. Dem fünfminütigem Einschießen, bei dem jeder beliebig viele Schüsse abgeben konnte, folgten die Wertungsschüsse. Nur drei Schüsse gab jeder Schützenkönig auf der Kleinkaliberbahn (50 Meter) der Schießsportanlage in Mehring ab. Mit Spannung wurde das Ergebnis erwartet. Ein riesiger Jubelschrei brach in der Schützenhalle aus, als Bundesmeister Lothar Zingen den amtierenden Mehringer Schützenkönig, Sara Bohr, als neuen Bezirksschützenkönig bekannt gab.
Ihre Krönung erfolgt nun anlässlich des Bezirkskönigsfestes am Samstag, 4. Juli, um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Medardus in Mehring.
Im September wird Sara Bohr beim Bundesschützenfest in Kaarst-Büttgen antreten.pitz