1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Junge Frau aus Bekond verbringt ein Jahr in Swaziland

Junge Frau aus Bekond verbringt ein Jahr in Swaziland

Bekond. (red) Im Rahmen eines Freiwilligendienstes hat Anna Portz aus Bekond ein Jahr in dem afrikanischen Land Swaziland verbracht. Dort hat sie in dem Betreuungs- und Ausbildungsprogramm von Manzini Youth Care (MYC) mitgearbeitet, das Straßenkindern Unterkunft und vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten bietet.

Dem Projekt angeschlossen ist der Kleinbetrieb Eswatini Swazi Kitchen, der sozial benachteiligten Frauen eine Beschäftigung mit geregeltem Einkommen ermöglicht und Einnahmen zugunsten des Straßenkinderprogramms von MYC erwirtschaftet. Nach eigenen Rezepten werden dort von den Frauen aus den lokalen Obst- und Gemüsesorten verschiedene Produkte wie Konfitüren, Chutneys und Würzsaucen hergestellt. Eswatini Swazi Kitchen vermarktet den Großteil der Produkte unter anderem über die Gepa in Deutschland. Durch den fairen Handel werden gute Verdienstquellen für Frauen und Kleinbauernfamilien geschaffen. Die Produkte aus Swaziland gehören zum Sortiment des Weltladens der Aktion 3%. Anna Portz hat dort auch über ihre Eindrücke, die Arbeit mit den Straßenkindern und einen Besuch bei Eswatini Swazi Kitchen berichtet.