Junge Kicker kämpfen um den Pokal

Junge Kicker kämpfen um den Pokal

PLUWIG. (red) Jugend in Aktion: Auf dem Pluwiger Sportplatz nahmen acht Mannschaften aus der Umgebung an dem ersten Jugendfußballturnier der Verbandsgemeinde Ruwer teil. Das Team aus Holzerath gewann den Wanderpokal.

Da staunten die Altherren nicht schlecht. Denn auf dem Pluwiger Sportplatz fand das erste Jugendfußballturnier der Verbandsgemeinde (VG) Ruwer statt. Acht Mannschaften aus Pluwig, Gusterath, Mertesdorf, Ollmuth, Holzerath, Gutweiler, Riveris und Korlingen traten gegeneinander an. In den Finalspielen wurde es richtig spannend. Sieger des Turniers war schließlich die Mannschaft aus Holzerath. Zweiter Sieger wurde Ollmuth vor den "Teens-In" aus Mertesdorf. Günther Jakobs, erster Beigeordneter, überreichte dem Sieger aus Holzerath den vom Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bernhard Busch gestifteten JuFu-Wanderpokal und einen Verzehrgutschein. Auch die zweiten und dritten Sieger erhielten Gutscheine. Jakobs bedankte sich bei den Organisatoren des Turniers, den beiden kompetenten Schiedsrichtern und auch bei allen teilnehmenden Mannschaften, deren Spiele dank Fairness und spielerischen Einsatzes ein Genuss für die Zuschauer waren. Jugendpflegerin Claudia Allar plant auch im nächsten Jahr, mit den Mitgliedern der Jugendvertretung (Juve) ein verbandsgemeindeweites Jugendfußballturnier zu veranstalten. Veranstalter des Turniers war die Juve der VG Ruwer, in der Vertreter aus allen offenen Jugendtreffs einmal monatlich zusammen kommen, um über die Jugendarbeit in den einzelnen Ortschaften zu sprechen, Veranstaltungen und Aktivitäten zu planen und sich gegenseitig zu berichten und zu unterstützen. Anfang des Jahres wurde die Idee, ein verbandsgemeindeweites Jugendfußballturnier zu organisieren, in der Juve angesprochen. Ein Organisationsteam, bestehend aus Mitgliedern der Juve, dem ersten Vorsitzenden Thomas Neumann und Jugendpflegerin Claudia Allar, setzte die Idee um.