Junge Lyrik im Lutherjahr

Trier (red) "lyrix", der internationale Bundeswettbewerb für Nachwuchsdichter, ist wieder unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Stefanie Hubig im Rheinischen Landesmuseum, Museum am Dom und Stadtmuseum Simeonstift Trier zu Gast. Im Luther-Jahr 2017 lautet das Septembermotto "zu Tisch war immer einer mehr geladen" nach dem Gedicht des Adelbert-Camisso-Preisträgers José Oliver "bauern brot".


Dazu haben die drei Museen das Bild "Speisung der Fünftausend" (1657) von Adriaen van Nieulandt, eine Bronzeschale aus dem Hochmittelalter (etwa 1200) mit dem Gleichnis vom Barmherzigen Samariter und die Reliquie Abendmahlmesser, das der Legende nach beim letzten Abendmahl Jesu verwendet wurde, als Inspiration für die jungen Lyriker ausgesucht.
Zu dem Septemberthema 2017 können junge Leute zwischen zehn und 20 Jahren vom 1. bis 30. September Gedichte online einsenden. Auf die Preisträger wartet eine Berlinreise mit Lesungen und Schreibwerkstätten.
Eröffnet wird der Wettbewerb am 6. September im Stadtmuseum Simeonstift. Die Veranstalter - Deutschland Radio, Deutscher Philologenverband, lyrix e.V., Bundesbildungsministerium, Robert Bosch Stiftung, die drei Trierer Museen und der Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. - laden dazu Schülerinnen, Schüler und Auszubildende von zehn bis 20 Jahren ein.
Im Anschluss an die Eröffnung finden kostenlose Gedichtschreibwerkstätten statt.
Anmeldungen bis 30. August an Malte Blümke, E-Mail: fbkrpl@outlook.com

Mehr von Volksfreund