1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Junge Union greift Dezernentin an

Junge Union greift Dezernentin an

Die Junge Union (JU) Trier-Stadt fordert von Dezernentin Angelika Birk (Bündnis 90/ Die Grünen) einen Sachstandsbericht zur Skatehallen-Frage. In seiner Februarsitzung hatte der Stadtrat einstimmig einen Antrag zur Zukunft der Skatehalle beschlossen.

Darin heißt es: "Auf der Grundlage der Gesprächsergebnisse entscheidet der Rat in seiner Sitzung am 15. November über den weiteren Standort des Projekts X und der weiteren Nutzung des Supermarktgeländes." Ein Ergebnis habe Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Angelika Birk bis heute noch nicht vorgelegt, kritisiert der JU-Kreisvorsitzende Thorsten Wollscheid. Er fordert einen Bericht der Dezernentin.
Die Stadtverwaltung hat bereits Ende Oktober eingeräumt, dass sich "bestimmte Pläne zerschlagen haben" und das Versprechen wohl nicht eingehalten werden kann, bis Mitte November eine neue Heimat für die Skater zu finden (der TV berichtete). Die Skatehalle steht bisher nicht auf der Tagesordnung der heutigen Stadtratssitzung. jp