1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Jungs lernen „Mädchenberufe“ kennen

Jungs lernen „Mädchenberufe“ kennen

Turnen, rutschen, Bücher lesen: die 14-jährigen Schüler Philipp und Flavius sind heute Erzieher für einen Tag. Erstmals gibt es in diesem Jahr parallel zum Girls‘ Day auch einen Zukunftstag für Jungen.

"Es gibt viel zu wenig Männer, die sich für den Beruf des Erziehers interessieren", sagt Martina Weber, Leiterin der Städtischen Kindertagesstätte Trier-Feyen. Sie begrüßt es sehr, dass es in diesem Jahr erstmals auch einen Boys‘ Day gibt: Während Mädchen heute typische Männerberufe kennenlernen, sind ihre Klassenkameraden beispielsweise in Kindertagesstätten zu Gast - auch in Trier beteiligen sich mehrere. Flavius und Philipp verbrachten den Vormittag in ihrer ehemaligen Kita, spielten und turnten mit den Kindern. Allerdings: Zumindest Flavius ist sich schon heute sicher, dass er später nicht als Erzieher arbeiten will.