Kammermusik in St. Paulin

Bachs anspruchsvolle Suite in E-Dur steht unter anderem auf dem Konzertprogramm des österreichischen Gitarristen Florian Palier am 19. Mai in St. Paulin in Trier-Nord.

"Die Gitarre ist ein Geschenk des Himmels", so sagte es der spanische Flamenco-Musiker Paco de Lucia. Bei den Kammermusikkonzerten in der Stiftskurie St. Paulin, die seit 2013 drei- bis viermal im Jahr stattfinden, bringt der junge österreichische Gitarrist Florian Palier seine Geschenke des Himmels mit.
Neben der anspruchsvollen Suite in E-Dur von Johann Sebastian Bach spielt er Werke von Lennox Berkeley, Benjamin Britten, Fernando Sor und Mauro Guiliani.
Palier bereitet sich zurzeit auf sein Abschlussexamen in der Gitarrenklasse von Alvaro Pierri an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien vor. Er ist Mitglied der Stiftung von Yehudi Menuhin "Life Music Now" und Gewinner zahlreicher Wettbewerbe in Österreich und im Ausland. Konzerte, Radio- und Fernsehaufnahmen führten ihn quer durch Europa, die USA und Taiwan.
Das Konzert findet statt am Dienstag, 19. Mai, um 19.30 Uhr in der Stiftskurie St. Paulin in Trier (Balthasar-Neumann-Straße 4). Karten für 12 Euro (ermäßigt 6 Euro) gibt es eine halbe Stunde vor Konzertbeginn nur an der Abendkasse. Weitere Informationen: www.paulin-kirchenmusik.de.tl