Kampf gegen ein Phantom

Das Oberlandesgericht hat sein Urteil gefällt. Die Frage ist nur, wie nahe dieses Urteil an die Wahrheit heranreicht. Die vielen Untersuchungen und Gutachten, die in den vergangenen zehn Jahren gemacht worden sind, haben nämlich nicht eindeutig die Ursache der Wasserschäden im Haus der Familie Schabio belegen können.

Ein fader Beigeschmack bleibt nicht zuletzt deshalb, weil der seinerzeit für die Anschlüsse zuständige Wasser- und Bodenverband Zemmer keinen Rechtsnachfolger hat. Für fehlerhafte Leitungen kann nun niemand mehr zur Rechenschaft gezogen werden. Frustrierende Aussichten: Die Schabios kämpfen gegen ein Phantom. a.follmann@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund