1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Karnevalisten begrüßen Hauptmarkt-Kompromiss

Karnevalisten begrüßen Hauptmarkt-Kompromiss

Die Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) begrüßt die Entscheidung des Stadtrats, die es nun doch ermöglicht, die traditionelle Proklamationsveranstaltung auf dem Hauptmarkt abzuhalten - wenn auch in abgespeckter Form.

Trier. Der Beschluss sei "eine gute Sache", erklärt ATK-Präsident Andreas Peters. Es sei ein Kompromiss, der den Sicherheitserfordernissen, aber auch der karnevalistischen Tradition Rechnung trage. In seiner Delegiertenversammlung am Montag (20.15 Uhr, Halle der KG Trier-Süd) will der Dachverband der Trierer Karnevalsvereine die Details der Hauptmarkt-Veranstaltung festlegen. Laut Peters könnte das Ganze so ablaufen: Beginn 11 Uhr, Stadtschlüssel-Übergabe durch OB Klaus Jensen an Karnevalsprinz Ralf Geib (Koobengarde 111), Schmücken der Brunnenfigur des Stadtpatrons Petrus mit Blumen und Orden, ein paar Schunkelrunden - "und bis 13 Uhr werden wir das Feld geräumt haben". Rechtzeitig zum Schulschluss also.
Der Verein Prinzenzunft der Stadt Trier will wie gehabt zur Proklamation einen Getränkestand auf dem Hauptmarkt betreiben: "Bis 13 Uhr und selbstverständlich mit alkoholfreien Getränken", betont Präsident Jürgen Schlich. rm.