1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Karnevalsverein Newel (KVN) 1974 startet die Session 2022/23

Karneval : Newel startet mit „Millionär“ und Prinzenpaar die Session

Der Karnevalsverein Newel (KVN) 1974 ist in die Session 2022/23 gestartet. „Helau ihr Narren hier im Saal, willkommen zum Neweler Karneval!“, begrüßte der Sitzungspräsident des KVN, Michael Zeimetz, das närrische Neweler Publikum.

Zahlreiche Besucher hatten den Weg ins Gemeindehaus Newel gefunden, um dem wilden Treiben auf der Bühne beizuwohnen.

Zum Auftakt präsentierte der Verein das Theaterstück „Vom Bankrotteur zum Milliardär – oder eine Bomben Geschäftsidee“, eine Komödie in drei Akten von Reiner Schrade. Das Stück handelt vom arbeitsscheuen, aber schlitzohrigen Karle Häfale (Josef Schönhofen), der mit seiner Frau Emma (Regina Brand) einen heruntergekommenen Bauernhof betreibt. Durch eine grandiose Geschäftsidee des Nachbarssohn Andy (Herbert Kirchhoff) erlangt Karl Häfale in kurzer Zeit großen Reichtum, er wird „vom Bankrotteur zum Milliardär“.

Im Anschluss blieb nur noch eine Frage offen: Wer würde in der kommenden Session in Newel das närrische Zepter schwingen? Der jüngste und gleichzeitig am längsten amtierende Prinz der Vereinsgeschichte Marvin I. (2019 – 2022) bedankte sich zum Abschied seiner Regentschaft bei seinen Unterstützern, dem KVN, seiner Familie und seinem närrischen Volk. Dann machte er die Bühne frei für das neue Neweler Prinzenpaar. Unter tosendem Applaus und Jubelschreien aus dem Publikum traten Eva und Daniel Müller aus Newel auf die Bühne. In der Session 2022/23 werden sie als Prinzenpaar in Newel das Sagen haben.