Coronakrise KiTa gGmbH ist auf Facebook

Trier · (red) Die katholische KiTa gGmbH geht neue Wege. Etwa 13 000 Kinder besuchen normalerweise die 151 Kindertageseinrichtungen mit ihren 3000 Mitarbeitern. Seit neuestem gibt es eine Facebook-Gruppe „Ideengarten fürs ZusammenSEIN“.

Über diese Plattform soll es gelingen, möglichst viele Familien zu erreichen. Es werden dort Beiträge aus unterschiedlichen Kategorien, wie Forschen & Entdecken, Bastel­ideen oder Rezepte für Kinder geteilt, aber auch pädagogische und religiöse Impulse für Eltern und Familien. Alle Beiträge basieren dabei auf dem Know-how der Teams und kommen direkt aus den Kindertageseinrichtungen. Die Gruppe ist nicht als Kommunikationsplattform angelegt. Deshalb ist die Kommentarfunktion abgeschaltet.