1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Katz-Theater Trier spielt turbulente Erbschaftskomödie

Bühne : Katz-Theater spielt turbulente Erbschaftskomödie

Das Katz-Theater Trier präsentiert das Stück „Volpone – ausgeFUCHSt“ in der Tufa. Die Komödie von Stefan Zweig wird in einer modernen Fassung von Tanja Finnemann und Andreas Scherf gezeigt.

Zum Inhalt: Herr Fuchs ist äußerst reich, kerngesund und könnte ein glückliches Leben führen, wäre da nicht seine ausgeprägte Habgier. Er lässt seine Dienerin Motte verbreiten, er sei todsterbenskrank und auf der Suche nach geeigneten Erben. Und tatsächlich schleimen viele interessierte Kandidaten herbei ins scheinbare Sterbezimmer. Jedem von ihnen verspricht Fuchs, sie als Alleinerben einzusetzen. Dieses Versprechen lässt er sich teuer bezahlen – die Erbschleicher überhäufen Fuchs mit Geschenken und versuchen sich gegenseitig auszustechen. Es kommt wie es kommen muss: Eifersucht, Rache, Justiz, und Todesangst. Das Desaster nimmt seinen Lauf.

Mit den Einnahmen aus der bereits ausverkauften Vorstellung am Donnerstag, 12. Dezember, unterstützt der Verein das Benedikt-Labre-Haus in Trier für obdachlose Männer und den Sozialdienst katholischer Frauen für dessen Arbeit mit obdachlosen Frauen.

Die weiteren Aufführungstermine im Überblick (Beginn jeweils um 19 Uhr in der Tufa): Freitag, 13. Dezember; Samstag, 14. Dezember; Mittwoch, 18. Dezember; Freitag, 20. Dezember.

Kartenvorverkauf unter der
TV-Ticket-Hotline 0651/7199-996.