1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier-Euren: Katze will nicht von Feuerwehr gerettet werden

Trier-Euren : Katze will nicht von Feuerwehr gerettet werden

Tierischer Rettungseinsatz der Feuerwehr in Trier-Euren. Eine Katze wurde aus einem Baum geborgen. Bevor sie gemeinsam mit ihrem Retter den Boden erreichen konnte, machte sie sich allerdings aus dem Staub.

Eine Anwohnerin bemerkte am Donnerstag die Katze im Baum. In rund sechs Metern Höhe saß sie auf einer Astgabel in der Ludwig-Steinbach-Straße. Als die Katze Stunden später immer noch im Baum saß, rief die Anwohnerin die Feuerwehr. Die beruhigte und sagte, die Katze werde schon von alleine herunter kommen. Kam sie aber nicht.

Am Freitagmorgen rückte die Berufsfeuerwehr Trier mit einem Drehleiterwagen und zwei Mann aus. Als der Feuerwehrmann sich jedoch näherte, stieg die Katze höher. Der Feuerwehrmann folgte. Als er die Katze in den Arm nahm, wollte diese wegspringen, doch der Feuerwehrmann konnte sie festhalten.

Die Katze blieb aber nicht ruhig und entwischte den Armen ihres Helfers. Sie fiel sechs Meter zu Boden. Immerhin waren dort etliche Büsche. Ohne ein Miao des Dankes machte sich die Katze dann aus dem Staub.