Kein Halt auf der Chaussee

Rot-weiße Sperren und Durchfahrt-Verbots-Schilder kennzeichnen drei Parkplätze an den Landesstraßen 141 und 48 in der Verbandsgemeinde Schweich. Geschlossen wurden die Plätze aus verschiedenen Gründen.

Schweich/Ensch/Thörnich. Der Parkplatz an der L 48 zwischen Thörnich und Köwerich liegt in einer landschaftlich attraktiven Umgebung und lud in der Sommersaison sicher den einen oder anderen Touristen zum Verweilen ein. Doch dies verhindern seit über drei Jahren Sperrbaken und Schilder. Dasselbe Bild bietet sich vor dem Parkplatz "Kahlbach" an der L 48 zwischen Bekond und B 53, Gemarkung Ensch. Auch dort heißt es seit Jahren: "Kein Halt an dieser Stelle." Parkplatz an der L 141 zur Müllentsorgung missbraucht

Von vielen Verkehrsteilnehmern sicher bedauert wird die erst seit Herbst 2007 geltende Schließung eines Parkplatzes an der L 141 bei Schweich. Diese Anlage wurde täglich stark frequentiert. Besonders LKW-Fahrer und andere beruflich Reisende nutzten sie gerne für eine Pause, insbesondere zur Mittagszeit. Leider ist die Schließung dieses Parkplatzes auf die Rücksichtslosigkeit vieler Zeitgenossen zurückzuführen - sie meinten, an der L 141 eine Müllentsorgungs-Stätte zum Nulltarif gefunden zu haben. Weil die Straßenmeisterei dort wöchentlich ganze LKW-Ladungen an (Haus-)Müll abfahren und kostenpflichtig entsorgen musste, zog der zuständige Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier im Herbst 2007 die Notbremse und sperrte auch diesen Parkplatz. Bei den beiden Parkplätzen an der L 48 war der Schließungs-Grund zunächst nur saisonbedingt. Um die Übernachtungskosten zu sparen, campierten dort in der Lesesaison 2004 Scharen von polnischen Erntehelfern. Dieses illegale "Lagerleben" brachte die Kreisverwaltung auf den Plan - zum einen, weil dort bald unbeschreibliche hygienische Zustände herrschten, und zum anderen, weil die fast allabendlich stattfindenden Trinkgelage die Sicherheit auf der Landstraße beeinträchtigten. Mit Verfügung vom 11. Oktober 2004 ließ die Kreisverwaltung (KV) Trier-Saarburg die Plätze an der L 48 bei Thörnich und Ensch sperren. Diese Maßnahme war zunächst bis zum 30. November 2004 befristet. Warum die Parkplätze aber noch immer geschlossen sind, sagt Klaus Wagner vom LBM: "Die Probleme mit den Saisonarbeitern dauerten bei Köwerich auch über den 30. November 2004 hinaus an. Folglich wurde die Sperrung damals im Einvernehmen mit dem Kreis, der Polizei und der Verbandsgemeinde Schweich beibehalten." Letztendlich habe man bei Köwerich das anhaltende Problem mit den illegalen Campern nur durch eine Dauersperrung lösen können. Den Parkplatz "Kahlbach" habe man zunächst nur während der Lesezeit gesperrt - inzwischen sei auch er dauerhaft gesperrt, weil er verkehrstechnisch keine Bedeutung besitze.