Kein Mut zum Testlauf

Für Aufregung sorgt die Idee der Stadtverwaltung, die Saarstraße testweise für den Durchgangsverkehr zu sperren.

Trier. (woc) Ob die Saarstraße zwischen Südallee und St. Matthias probeweise für den Durchgangsverkehr gesperrt werden sollte, wollten wir von unseren Lesern wissen. Knapp 200 Anrufer haben bei der Telefonumfrage mitgemacht. Doch selbst für die vorgeschlagene einwöchige Testsperrung konnten sich die meisten nicht erwärmen: Nur 16,8 Prozent, beziehungsweise 32 der 191 Anrufer, votierten dafür, 159 oder 83,2 Prozent dagegen."Wenn die Einfahrt in die Saarstraße gesperrt wird, können wir unsern Laden schließen - das wären dann fünf Arbeitslose mehr", schimpfte ein Geschäftsmann am TV-Telefon. Eine Anwohnerin meldete sich per Mail: "Toll wäre es schon, wenn nur noch Anlieger und solche, die gezielt in Geschäfte wollen, durch die Saarstraße fahren dürften! Aber für die Bewohner der Nikolausstraße und der Friedrich-Wilhelm-Straße wäre eine Umleitung eine Katastrophe!"Am heutigen Donnerstag berät der städtische Bauausschuss über die Sperrung auf Probe.