Keine Blitzer bei der Porta

Radarkontrollen

Zum Bericht "Blitzer: Stadt weist Abzocke-Vorwurf zurück" (TV vom 16. Februar):
Die Vermutung, dass Abzocke im Spiel ist, ist hin und wieder schon gerechtfertigt. Ein ganz simples Beispiel: Morgens vor 6 Uhr wird am Trimmelter Hof, sehr wohl in einer verkehrsberuhigten Zone, recht häufig geblitzt. In diesem Bereich schlafen die meisten Mitbürger zu dieser Zeit noch. Standortwechsel: Die Fahrbahn bei der Treverispassage und das Margaretengässchen bis zur Porta Nigra sind nur für Busse frei. Als Fahrer bei den Verkehrsbetrieben kann ich nur sagen, dass in diesem Bereich und sogar in der Fußgängerzone den ganzen Tag gerast, überholt und gepöbelt wird auf Teufel komm raus. Blitzer? Fehlanzeige! Schade, dass am Trimmelter Hof nicht mehr Menschen leben, die regelmäßig Golf spielen. Dann wären da sicher weniger Kontrollen, obwohl auch da oft berechtigt.
Friedhelm Enser, Trier