Keine Windräder auf Zemmerer Gebiet

Keine Windräder auf Zemmerer Gebiet

Die Bürger aus Zemmer haben mehrheitlich entschieden, dass die Ortsgemeinde keine Flächen für Windräder zur Verfügung stellen darf. Das ist das Ergebnis eines Bürgerentscheids.

Dabei haben sich 789 Wähler dagegen ausgesprochen, dass Flächen verpachtet werden dürfen, 462 sind dafür gewesen (Zemmer 113 Ja-/429 Neinstimmen, Rodt 203/234, Schleidweiler 115/92, Daufenbach 31/34). Da die Zahl der Neinstimmen mehr als 15 Prozent der Stimmberechtigten ausmacht, ist der Bürgerentscheid gültig.
Ortsbürgermeister Edgar Schmitt (SPD) ist nach eigenen Worten "überrascht von der Deutlichkeit des Ergebnisses." Nun müsse sich zeigen, wie es ohne die erhofften Pachteinnahmen für die Flächen weitergehe. Die Abstimmung hat keine Auswirkungen auf die Pläne der Verbandsgemeinde Trier-Land zur Ausweisung von Flächen für Windräder. Denn die bisher noch nicht genehmigte Fortschreibung des Flächennutzungsplans stellt Gebiete dar, wo Windräder grundsätzlich möglich sind. Die Verfügbarkeit der Flächen spielt keine Rolle. har

Mehr von Volksfreund