"Keiner hat geholfen"

TRIER. (AF) Schläge nach dem Eintracht-Spiel? Eine 18-jährige Triererin hat Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Ihr Vorwurf: Eine Gruppe jugendlicher Fußball-Anhängerinnen habe sie mehrfach geschlagen.

Gewalttätige Fußball-Fans? Das verbindet man vor allem mit jungen oder nicht mehr ganz so jungen Männern, die ausrasten: weil ihr Team verloren hat oder auch gewonnen. Oder einfach nur so. Nun stehen auch weibliche Fußball-Fans unter Verdacht - Anhängerinnen von Eintracht Trier. So meldete sich eine 18-jährige Triererin beim TV: Sie sei am Samstag nach dem Spiel der Eintracht gegen Neunkirchen auf dem Trierer Bahnhofsvorplatz von sechs Mädchen - alle so um die 16 Jahre alt - angegriffen worden. Dort habe sie gegen 17.30 Uhr mit ihrer kleinen Schwester auf ihre Mutter gewartet. "Die Mädchen hatten gerufen: Wer nicht klatscht, der ist kein Trierer. Ich habe nicht mitgemacht, weil ich mich da raushalten wollte. Dann wurde ich ohne Vorwarnung von zwei Mädchen geschlagen", sagt die Triererin, die selbst Eintracht-Anhängerin ist und auch im Moselstadion war: "Die Gruppe hatte schon im Stadion hinter mir gestanden und provoziert", erinnert sie sich. Was die Triererin dabei mindestens genauso ärgert wie die mehreren blauen Flecken, die sie erlitten habe: "Um mich herum standen viele Leute. Aber geholfen hat mir niemand", beklagt die Schülerin. Erst als ihre Mutter hinzugekommen sei, habe sich die Gruppe aus dem Staub gemacht. Die 18-Jährige hat Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Die Trierer Polizei bestätigt das. Laut Sprecher Reinhard Rothgerber stehen die Chancen gut, dass die noch unbekannten Tatverdächtigen ausfindig gemacht werden können. Schülerin will auch weiterhin ins Stadion gehen

Auf den Stadionbesuch will die Schülerin auch in Zukunft nicht verzichten: "Aber ich werde dann ein paar Jungs mitnehmen." Darauf müssten die Tatverdächtigen zumindest wohl dann verzichten, wenn sie ermittelt werden und sich die Vorwürfe bestätigen sollten. Da die Anzeige im Zusammenhang mit einem Fußballspiel steht, dürfte die Polizei dem Verein die Empfehlung geben, die betroffenen Personen nicht mehr ins Stadion zu lassen. Vor knapp zwei Wochen hatte Eintracht Trier bereits nach Absprache mit der Polizei zehn Stadionverbote gegen auffällig gewordene Trierer Fans verhängt (der TV berichtete).

Mehr von Volksfreund