Kellerbrand: Kripo glaubt an Brandstiftung

Kellerbrand: Kripo glaubt an Brandstiftung

Trier. Die Berufsfeuerwehr musste am Donnerstag ein Mehrfamilienhaus in der Löwenbrückener Straße wegen eines Feuers evakuieren. Ein Sofa im Fahrradkeller stand in Flammen, der Rauch breitete sich über das Treppenhaus aus.

Zwei Bewohnerinnen wurden mit Symptomen einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Ein technischer Defekt als Brandursache wird ausgeschlossen. Die Polizei spricht von Brandstiftung, die Kripo ermittelt. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf 50 000 Euro, den genauen Wert wird ein Gutachter festlegen. Im Einsatz waren neben Notarzt und drei Rettungswagen die Berufsfeuerwehr und die Löschzüge Mitte und Olewig. jp