1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Keltische Lieder, Balladen und Rockiges

Keltische Lieder, Balladen und Rockiges

Mit seinem dritten Jahreskonzert hat der Osburger Chor "Blue Note" viele Zuhörer aus der ganzen Region bestens unterhalten. Dargeboten wurde ein abwechslungsreiches Programm mit Liedern verschiedener Stilrichtungen.

Das musikalische Jahr in Osburg wurde mit dem dritten Jahreskonzert des Chores "Blue Note" unter der Leitung seines Dirigenten Matthias Leo Webel und den Musikern Thomas Müller (Klavier), Christoph Reinert (Percussion) und Andreas Steffens (Gitarre) eröffnet.

Diese leiteten mit einem Instrumentalstück der bekannten irischen Gruppe "The Corrs" den ersten Teil des Programms ein, in dem die Sänger Lieder mit keltischen Wurzeln darboten. Ruhige Balladen wie "Amazing Grace" wechselten sich ab mit schnellen rhythmischen Liedern wie dem "Riversong".

Die Liedvorträge nach der Pause erläuterte Matthias Leo Webel mit witzig-spritzigen Kommentaren und das Publikum ließ sich mitreißen von bekannten Filmmelodien wie "Eye of the Tiger", "Circle of Life", "Let the sunshine" und weiteren Liedern aus dem Bereich Rock und Pop. Während des Konzertes glänzten sechs Sänger des Chores mit Solovorträgen.

Da der Chor "Blue Note" im September 2015 ein erfolgreiches Kirchenkonzert gegeben hat, wurde dieses Mal bewusst mit Ausnahme der Zugaben auf Gospelsongs verzichtet. Der Abend endete mit einem tosenden Applaus für die Sänger, Musiker und den Dirigenten. Inzwischen musste Matthias Leo Webel aus beruflichen Gründen seine Tätigkeit als Chorleiter beenden, was die Chormitglieder sehr bedauern. Der Chor soll aber weiter bestehen, insbesondere da seit dem ersten Konzert im Jahr 2014 die Zahl der Sängerinnen und Sänger ständig angewachsen ist. Er zählt inzwischen rund 30 aktive Mitglieder. Ein neuer Dirigent wird gesucht (näheres auf der Homepage www.bluenotes-chor.de .

Der nächste musikalische Höhepunkt in Osburg ist das Gospel-Chorprojekt "Alive" mit Bernhard Rörich und Rafael Klar am 28. Februar um 19 in der Pfarrkirche St. Clemens, Es nehmen auch einige Sänger des Chors Blue Note teil.