1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kinder erlaufen 10 000 Euro Spenden

Kinder erlaufen 10 000 Euro Spenden

Trier-Zewen (red) Die Kinder der Zewener Grundschule und des Kindergartens haben sich Paten besorgt, die ihnen pro Laufrunde einen bestimmten Geldbetrag zusagten. Hinzu kamen Einnahmen durch den Verkauf von Getränke, Kaffee, Kuchen, Popcorn und Grillgut.

Insgesamt kamen mehr als 10 000 Euro zusammen. Schulleiter Gunter Butschan sowie Johannes Horsch und Carmen Horst vom Förderverein der Schule lobten den Einsatz: "Die Laufleistungen der Kinder und ihre Energie, das gesetzte Ziel der Finanzierung eines gemeinsamen Zirkusprojektes zu erreichen, war überwältigend." Bei dem Projekt werden Zirkusartisten mit den Kindern eine Show einstudieren.
Mehr als 170 Schüler liefen in fünf Alterskategorien ihre Runden auf der Fröbelstraße. Absoluter Star war Samuel Brezina aus der 4a, der 45 Runden lief, was einer Gesamtstrecke von 11,5 Kilometer entsprach. Nils Kuhn (3a) wurde mit 42 Runden Zweitbester. Ben Schleyer (4a) und Philipp Sonntag (3a) belegten mit jeweils 40 Runden Platz drei.
In der zweiten Kategorie (1.und 2. Klasse) kamen Felix Nettekoven und Heimo Baltes mit 36 Runden auf den ersten Platz. Zweite mit 35 Runden wurden Marie Baltes (2), Louis Welter (2). Florian Heinz (1a) und Luca Reinartz (1b) erlief sich mit 34 Runden den dritten Platz.
Bei den Kindergartenkindern standen Ilhan Lekovic, Benjamin Metzler (Adler-Gruppe/17 Runden), Nils Kaster (Füchse/16 Runden) und Aivy Tannenhauer (Eulen/neun Runden) auf dem Siegertreppchen. Die zweitmeisten Runden liefen Greta Ulrich, Luna Horst, Max Bertram (Adler/je 15 Runden), Elias Wener, Maxim Hoffmann (Füchse/12 Runden) und Letizia Spich (Eulen/acht Runden). Ein besonderes Kompliment galt Mara Schiff. Die Dreijährige aus der Eulen-Gruppe lief sechs Runden, was 1500 Meter bedeutete. Ebenfalls Dritte wurden Max Herznach, Julian Streiß, Lisa Binsl, Tristan Hiltawski (Füchse/elf Runden), Ben Klinke und Lenny Timmis (Adler/14 Runden).
Zuschauer und Eltern honorierten die Leistung aller Kinder mit langem Applaus. Die Sieger erhielten Urkunden und Sachpreise.