| 21:07 Uhr

Kindergarten bald in Villa

TRIER. (red) Im Laufe des nächsten Jahres könnte der Ehranger Kindergarten St. Peter sein neues Domizil in der früheren Villa Seifer auf dem Mühlengelände beziehen.

Derzeit laufen die Detailplanungen für die Modernisierung und Vergrößerung des Gebäudes, das die Stadt kaufen wird. Die Gesamtkosten liegen bei rund 1,85 Millionen Euro. 35 Prozent trägt das Bistum, weil die katholische Kirche Träger des Kindergartens ist. Für den restlichen Betrag erhält das Rathaus 80 Prozent Förderung aus dem Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt". Die Villa erhält einen Anbau im Erdgeschoss, in dem ein Mehrzweckraum, ein Büro sowie Räume zum Kochen und Essen untergebracht werden sollen. Die Villa Seifer ersetzt den alten Kindergarten, der wegen Schimmel und Feuchtigkeit nicht mehr zur Verfügung steht. Die Kinder werden derzeit im Schulgebäude Unter Gerst betreut. Der neue Kindergarten in der Villa hat künftig eine sehr gute Verkehrsanbindung: Vor dem Gebäude wird die neue B 422 verlaufen, die den alten Ortskern entlasten soll. Zum Schutz der Kinder entsteht ein abgetrennter Streifen, auf dem sie sicher aus dem Auto ihrer Eltern aussteigen können. Zudem sind einige Kurzzeitplätze vor dem Haus geplant.