Kirchenchor erhält Riesling-Orden

Kirchenchor erhält Riesling-Orden

Der Kirchenchor St. Laurentius Waldrach ist der neue Träger des vom Karnevalverein verliehenen Riesling-Ordens. Der musikalische Leiter, Laurentius Lauterbach, nahm die hochkarätige Auszeichnung in Empfang.

Waldrach. (dis) Das Waldracher Ordensfest - es war die 36. Veranstaltung dieser Art - ist mit Festen gleichklingenden Namens nicht vergleichbar. Denn in Waldrach hat die Verleihung des Riesling-Ordens eine besondere Bedeutung. Der Karnevalverein (KVW) verleiht ihn seit 33 Jahren an Personen oder Gruppen, die sich ehrenamtliche Verdienste im oder für das Ruwertal erworben haben. Der KVW verleiht damit ein symbolisches Dankeschön, mit dem keine materiellen Werte verbunden sind.

Die Laudatio von Richard Schaf für den diesjährigen Ordensträger ließ die aufmerksamen Gäste in der vollbesetzten Narrhalla in der Waldracher Schule aufhorchen und staunen. Der Kirchenchor St. Laurentius habe schon seit Jahrhunderten eine erstaunliche und keineswegs selbstverständliche liturgische Arbeit geleistet. Schaf sagte lobend: "Der nahezu 330 Jahre alte Chor hat überwiegend bei kirchlichen Anlässen ein umfangreiches und sehr anspruchsvolles Programm gestaltet." Dies natürlich Gott zur Ehre und den Menschen zur Freude und Erbauung.

Eng verbunden mit dem Chor ist seit vielen Jahrzehnten die Ära der Familie Lauterbach. So leitete zum Beispiel beim 300-jährigen Bestehen des Chores Josef Lauterbach die Sängerinnen und Sänger. Der heutige Chor mit seinen rund 50 Mitgliedern wird von Laurentius Lauterbach geleitet. Er ist natürlich auch auf die von Josef Lauterbach gegründete Schola stolz, in der heute rund 25 Kinder mitwirken.

"Mit dem Kirchenchor St. Laurentius Waldrach haben wir einen würdigen Vertreter des Gedankens um den Riesling-Orden gefunden", sagte Schaf abschließend. Selbstverständlich gaben die Sänger nach der Laudatio und der Auszeichnung durch den Vorsitzenden Frank Hau und den Sitzungspräsidenten Peter Peters einige Kostproben ihres Könnens. Der KVW bot auch einige karnevalistische Programmpunkte und sorgte für hervorragende Stimmung. Mitgaranten dafür waren die von Irmgard Jakobs und Yvonne Schleimer trainierten Garden mit ihren gelungenen Darbietungen. Der Verein regte damit maßgeblich die Vorfreude auf die kommende Session an. Zum Programm gehörten aber auch die Verabschiedung vom Kinderprinzenpaar Lea I. (Lauterbach) und Johann I. (Krämer) sowie die Inthronisierung des neuen Kinderprinzenpaares Lea Meyer und Tobias Krämer. Ganz klar, dass Ortsbürgermeister Heinfried Carduck den berühmten Schlüssel an das neue Prinzenpaar übergeben musste. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung lag in den Händen von Lotti Maes.