1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kirmes mit feuchten Hindernissen

Kirmes mit feuchten Hindernissen

Thomm. (dis) Drei Tage lang haben die Thommer ihre diesjährige Kirmes gefeiert. Die Gäste konnten am Festsamstag bei Rock, Pop und Evergreens mit dem Akustik-Duo Léger aus Aachen noch einigermaßen trocken feiern.

Doch was sich den Festbesuchern am Sonntagvormittag bot, war absolut trostlos: Nebel, kalte Temperaturen und ständiger Nieselregen ließen Thomm erschaudern. So blieb der Bergmannskapelle "Glück-Auf" keine andere Wahl, sie musste kurzerhand umziehen. Aber auch unter dem Vorbau am alten Kirchturm wusste sie nach dem vom Kirchenchor Cäcilia mitgestalteten Festhochamt mit ihren gekonnten Vorträgen zu überzeugen. Für den neuen Dirigenten Martin Welter war dieses Konzert die Premiere in der Öffentlichkeit.