Kirmes mit Spiel und Spaß

In der Sauertalgemeinde Ralingen ging es drei Tage lang hoch her. Der diesjährige Veranstalter der Kirmes, der Cultur- und Carnevalverein "Roalinger Kweischreck" (CCR) hatte ein unterhaltsames Programm für Jung und Alt zusammengestellt.

Ralingen. (pem) Einen gelungenen Kirmes-Auftakt feierten Veranstalter und die vielen Besucher der Ralinger Kirmes am Samstag im Zelt auf dem Festplatz beim Feuerwehrgerätehaus. Sieben Teams hatten sich zur Teilnahme an der "Vereinsolympiade" angemeldet, um einen Platz auf dem Siegerpodest zu erkämpfen. Gute Chancen auf einen Titel hatten die Teams, die durch Geschicklichkeit, sportliche Fitness und musikalisches Talent in acht Diszplinen überzeugen konnten.Die Organisatorinnen Birgit Marx, Heike Welter und Martina Bauer sorgten mit ihrer "kniffligen Olympiade für Vereinsmannschaften" lange Zeit für ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die begehrten Plätze. Nach drei Stunden standen die Sieger fest. Den ersten Platz belegte die Freiwillige Feuerwehr Ralingen mit 43 Punkten vor den Fußballdamen Ralingen (38) und der Jugendgruppe Ralingen (35). Weitere Platzierungen: Freiwillige Feuerwehr Godendorf (33), Fußballsportverein Ralingen (32), AVT Ralingen (30) und die Musikvereine Ralingen/Godendorf (25 Punkte).Zum Auftakt des Sonntags spielten die Musikvereine Lyra Ralingen und Concordia Godendorf zum Frühschoppenkonzert auf. Für das leibliche Wohl sorgte der Malteser Hilfsdienst. Am Nachmittag unterhielten die CCR-Kindergarde (Leitung Birgit Marx und Steffi Meyer) mit Tänzen und am Abend der Musikverein Udelfangen (Dirigentin Yvonne Bamberg) mit Beiträgen aus verschiedenen Musikepochen. Mit einem Konzert des Musikvereins Concordia Rosport (Luxemburg) klang die Ralinger Kirmes unterhaltsam aus.