1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kita St.Clemens in Ruwer wird durch Neubau erweitert

Infrastruktur : Kita St. Clemens in Trier-Ruwer wird erweitert

Abriss, Neubau, Sanierung – was im Detail geplant ist und wie lange die Baumaßnahmen dauern sollen.

Der Altbau des Kindergartens St. Clemens in Trier-Ruwer wurde 2015 geräumt wegen Belastung durch Schadstoffe, vor allem Schimmelsporen. Seitdem ist der Großteil der Kinder am Ausweichstandort Waldrach im dortigen ehemaligen Kindergartengebäude untergebracht.

Nach langer Wartezeit gibt es für Ruwer nun konkrete Pläne: Der Ursprungsbau aus dem Jahr 1962 soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Der von Schadstoffen nicht betroffene und für Kleinkinder genutzte Anbau der Kita aus dem Jahr 2010 wird saniert, um ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen.

  Der Anbau aus dem Jahr 2010 (links im Bild) wird saniert.
 Der Anbau aus dem Jahr 2010 (links im Bild) wird saniert. Foto: Nico Reingold

„Aufgrund der Pandemie erfolgt momentan eine Arbeit in abgetrennten Gruppen beziehungsweise Kohorten“, erklärt Sarah Hoffmann vom Träger Katholische Kita GmbH. So soll das Infektionsrisiko möglichst gering gehalten werden. Aktuell sind Bereiche des Kindergartens abgesperrt, Kontakte eingeschränkt. Während des Baus wird der Betrieb teils in das alte Gebäude in Waldrach verlagert.

Das soll sich jedoch dank des Bauprojekts ändern: Bisher hat die Kita insgesamt fünf Gruppen mit 98 Plätzen. Nach Fertigstellung sollen sechs Kindergruppen untergebracht werden. Sarah Hoffmann: „Zu der Anzahl der künftigen Plätze wird es noch eine genaue Abstimmung mit dem Jugendamt geben.“ Momentan sei von 30 zusätzlichen Plätzen auszugehen.

Der Beginn des Bauprojekts mit den Abbrucharbeiten ist für den 1. September geplant. Die Fertigstellung ist für den 1. Dezember 2022 in Aussicht gestellt, das Projekt nimmt also einen größeren Zeitraum ein. Zu den geschätzten Kosten liegen der Kita GmbH derzeit noch keine Zahlen vor. Die Sanierung soll auch der örtlichen Infrastruktur, zu der auch eine Grundschule gehört, einen Schub verleihen. Die Eltern müssen künftig nicht mehr zwischen Ruwer und Waldrach pendeln. Mit dem erhöhten Fassungsvermögen im Standort Trier-Ruwer wird mehr Platz für die Kinder geboten.

Unter dem Leitsatz „Bei uns ist jedes Kind einmalig und jeder Tag anders“ werden die Kinder in der Kita St. Clemens auf die Grundschule vorbereitet. Nach Fertigstellung des Bauprojektes wird dann voraussichtlich auch wieder Normalzustand für Erzieher und Kinder in der Kita herrschen.