Klassischer Funk mit neuen Einflüssen

Trier : Klassischer Funk mit neuen Einflüssen

Groovige Rhythmen, knackige Vocals und messerscharfe Bläsersätze und jede Menge Spaß in stilvollen Outfits – das ist es, was die Musikliebhaber noch heute an den großen Stars und Songs aus der Soul-Ära verehren.


Namen wie Bruno Mars, The Committments und Blues Brothers ziehen Millionen in ihren Bann und auf die Tanzflächen.

1997 in Trier gegründet und nach einer Bühnenabstinenz von 17 Jahren hat sich die Band Buddy’n Soul in teilweise neuer Besetzung zusammengefunden und pflegt den „Funkaholismus“ in kultivierter Form, bewahrt dabei den klassischen Funk und transportiert ihn mit neuen Einflüssen in die Gegenwart. Hinter der Band stehen acht Musiker, die leidenschaftlich und mit viel Spaß ihre Lieblingsmusik auf die Bühne bringen und dabei jedem Song ihren eigenen Stempel aufdrücken. Eines sind die Stücke alle: sehr tanzbar.

Klassiker wie „Mustang Sally“, „Soul Man“, „Baby Love“ stehen ebenso wie Bruno Mars’ „Treasure“ und „Uptown Funk“ oder „Can´t stop the feeling“ von Justin Timberlake sowie „Liebe“ von Moop Mama auf dem Programm.

Am Samstag, 17. November, treten Buddy’n Soul im Kasino Kornmarkt auf. Unterstützt werden sie von Myksno (Danny Snow). Los geht’s um 20 Uhr. Tickets gibt’s im TV-Servicecenter (Neustraße 91).

Mehr von Volksfreund