Kleiner Grenzverkehr ins Theater Trier

Trier · Das Trierer Theater möchte die Kulturfreunde in der Großregion mobiler machen. Deshalb gibt es am Freitag, 6. Dezember, ein besondere Premiere: Einmal im Monat wird ein Busshuttle (Hin- und Rückfahrt, jeweils bis zu 49 Sitzplätze) zwischen Luxemburg-Stadt, Place du Glacis, und dem Theater Trier angeboten.

Sponsoren der Aktion sind das CD-Haus Classicmania (Luxemburg) und des Modehaus Marx (Trier) in Kooperation mit dem Theater Trier. Ein Ticket für Hin- und Rückfahrt mit dem Busunternehmen Sales Lentz kostet 3 Euro. Die Abfahrt ist gegen 18 Uhr, die Rückfahrt je nach Veranstaltungslänge zwischen 22 und 23 Uhr. Ab der kommenden Spielzeit wird es auch ein spezielles Luxemburg-Abonnement geben. Information und Anmeldung unter 0651/7183476 oder info@theater-trier.de beziehungsweise im Internet unter www.theater-trier.de
Für folgende Veranstaltungen wird es den Busshuttle geben:
Freitag, 6. Dezember: "Die Fledermaus" (Operette von Johann Strauß)
Freitag, 24. Januar: "The Fly - Die Fliege" (Oper von Howard Shore)
Freitag, 21. Februar: "Rigoletto" (Oper von Giuseppe Verdi)
Samstag, 22. März: "Der Wildschütz" (Komische Oper von Albert Lortzing)
Samstag, 19. April: "In 80 Mouseclicks um die Welt" (Tanzstück von Sven Grützmacher nach dem Roman von Jules Verne)
Samstag, 10. Mai: "Glaube Liebe Hoffnung" (Schauspiel von Ödön von Horváth)
Freitag, 13. Juni: "Orpheus und Eurydike" (Oper von Christoph Willibald Gluck).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort