Klirrende Waffen an der Kyll

KORDEL. (hme) Das neue Buch "Burg Ramstein im Kylltal" von Sandra Ost stellt die wechselhafte Geschichte der Burg Ramstein vor. Dabei wird auch der Bau selbst beschrieben und in seiner Architektur erläutert.

Beherzten galoppieren die beiden Ritter hoch zu Ross aufeinander zu. Mit lauten Rufen feuern die erregten Zuschauer die Kontrahenten an. Dann treffen die Lanzen ihr Ziel. In hohem Bogen katapultiert es einen der beiden von seinem bunt geschmückten Pferd. Die Menge feiert den Sieger mit lauten Rufen. So könnte es sich nach Meinung von Professor Wolfgang Schmid auf und vor der Kordeler Burg Ramstein im 14. Jahrhundert abgespielt haben. "Erzbischof Balduin auf Burg Ramstein" heißt der Vortrag, in dem Schmid über die wechselvolle Geschichte der Burg Ramstein im Allgemeinen und über die Zeit unter dem Trierer Erzbischof im Besonderen referiert. Zahlreiche Zuhörer begleiten interessiert den kurzweiligen Vortrag, den Schmid in der alten Ruine der Burg hoch über der Kyll hält. Objekt des regen Interesses aber ist in erster Linie ein neues Buch. "Burg Ramstein im Kylltal" heißt das neueste Werk von Sandra Ost. Intensiv hat sich die Autorin ein gutes Jahr lang mit der malerischen Ruine und ihrer Geschichte auseinander gesetzt "Es gab einfach zu wenig zusammenhängende Literatur über die Burg", meint Sandra Ost. Eine große Menge Material trug sie zusammen. "Daraus habe ich jetzt komprimiert diesen Burgführer gemacht." Gerade richtig für Wanderer und Interessierte passt das sechzigseitige Werk in eine große Jackentasche. Auch den Rest des Materials will Ost später noch veröffentlichen. In ihrem Buch beginnt die Autorin mit der frühen Geschichte des Kylltals. Über die ersten römischen Funde im Tal unterhalb der Burg spannt sie einen interessanten Bogen zur fertig errichteten Burg im Jahr 1317 und weiter bis zu den jüngsten Instandhaltungs- und Sanierungsarbeiten von 1978 bis 1985. Das Buch beschreibt anschaulich die Geschichte der Burg; in der Baubeschreibung wird auf zahlreiche Details hingewiesen. Zeichnungen und unveröffentlichte Fotos runden den Band ab. Erschienen ist das Buch im neu gegründeten Trierer Matergloriosa Verlag. Dessen Gründer, Stephan Moll, ist der Sohn der Familie Moll, die heute das Hotel und Restaurant in den Gebäuden der Burg Ramstein betreibt. Mehr Informationen über den Matergloriosa Verlag gibt es im Internet unter www.matergloriosa.de. Das Buch "Burg Ramstein im Kylltal" ist unter der ISBN-Nr. 3-9811323-0-0 im Buchhandel zu erwerben.