1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kneipen wieder das Gasthaus in Kordel sind wichtig

Meinung : Kneipen – Stützen der Gesellschaft

Alle Gastronomen hatten es die letzten Jahre nicht einfach. In den Hochwassergebieten sind sie durch weitere Schäden getroffen. Dabei sind Kneipen und Gasthäuser wichtig für die Lebensqualität.

Fünf Monate nach der Flut. Es tut weh, das alles in einem Kneipenraum sehen: Herausgerissene Böden, dröhnende Trockner, Schubkarren. Aber das ist in den Flutregionen Realität. Für alle Gastronomen ist es seit langem ungemütlich. Zuerst Corona: fünf Monate geschlossen. Dann wieder Corona: sieben Monate geschlossen. Und für einige Gastronomen gilt: Da war ein kurzer Moment der Hoffnung, dann kam das Hochwasser.

Die Gemeinde Kordel hat derzeit alle Hände voll zu tun, es gibt viele Baustellen. Kita, Bürgerhaus, unbewohnbare Wohnhäuser. Langsam geht es voran. Es ist zu hoffen, dass auch das Gasthaus im geschichtsträchtigen Bahnhofsgebäude bald wieder öffnen kann. Zum Glück hat Manuela Jubelius die Kraft weiterzumachen. Wir reden oft von Lebensqualität im ländlichen Raum. Dazu gehören nicht nur Bus, Bahn, Ärzte oder Einkaufsläden. Es sind auch Gaststätten und Kneipen, die das Leben in kleinen Ort erst gemütlich machen.

t.behring@volksfreund.de