König Bansah Trittenheim Weinfest

Feste : Der „schwarze König“ kommt wieder nach Trittenheim

Céphas Bansah, der frühere Weinrepräsentant von Trittenheim, stellt beim Winzerfest an Pfingsten sein Buch vor.

Das Medieninteresse vor 20 Jahren war riesig: „Schwarzer König wirbt für weißen Wein”, „Königs-Gala mit Tierfell-Thron”. So lauteten die Schlagzeilen im Trierischen Volksfreund, als die Sensation perfekt war: Die Moselgemeinde Trittenheim hatte Probleme, eine Weinkönigin zu finden – und fand einen echten König, der den heimischen Wein hervorragend repräsentierte: Céphas Bansah, König von Hohoe in Ghana, Afrika. Der Weinkönig, der noch nie Wein getrunken hatte, machte Trittenheim über Nacht berühmt.

Seit dem Coup vor 20 Jahren ist der Kontakt zwischen der Gemeinde und Herrn und Frau Bansah nie ganz abgebrochen. Nun hat Céphas Bansah ein Buch verfasst, das er beim Jungwinzerfest in Trittenheim (7. bis 9. Juni) vorstellen und auch verkaufen möchte. Den Erlös will die Familie Bansah für Projekte im eigenen Land verwenden.

Seit 1970 lebt König Bansah in Deutschland, er kam als junger Mann in die Pfalz, absolvierte in Kaiserslautern die Meisterschule, wurde Landmaschinenmeister, danach noch KFZ-Meister. Seit 1983 hat er eine eigene Autowerkstatt in Ludwigshafen.

1992 wurde Bansah als direkter Nachfolger seines Großvaters zum König in Hohoe Gbi in Ghana gewählt. Seitdem arbeitet er in seiner Autowerkstatt und als König für sein Volk. Trittenheim hat dem Weinkönig viel zu verdanken: Seit besagter Krönung als Ortsweinkönig im Jahr 1999 wird der Ortsname Trittenheim in einem Atemzug mit König Bansah genannt.

Bei zahlreichen Veranstaltungen und Fernsehauftritten verdiente er das Geld zur Finanzierung seiner Hilfsprojekte in Ghana. Das sind Schulen, Brücken, Container mit gebrauchten Fahrrädern, Mobiltelefone oder medizinische Geräte für Bedürftige. Auch ein Frauengefängnis hat Bansah bauen lassen.

Sein bewegtes Leben hat er zusammen mit seiner Ehefrau Gabriele Bansah in einem Buch aufgeschrieben. Der Titel lautet: „König Bansah – Ein König zwischen zwei Welten – zwischen Krone und Schraubenschlüssel”. Dem Ort Trittenheim hat Bansah ein ganzes Kapitel gewidmet.

In Signierstunden und Lesungen stellen König und Königin dieses Buch anlässlich des Weinfestes am Pfingstwochenende vor. Es kostet 19,90 Euro. Wie die Tourist-Info Trittenheim mitteilt, wird König Bansah voraussichtlich am Samstag, 8. Juni, gegen 20 Uhr offiziell begrüßt.

Mehr von Volksfreund