Kofferfund löst LKA-Einsatz aus

Kofferfund löst LKA-Einsatz aus

TRIER. (m.a.) Ein misteriöser Aktenkoffer sorgte gestern, Montagvormittag im Kaufhaus Karstadt für Aufregung. Gegen 8.30 Uhr hatte ein Mitarbeiter der Wach- und Schließgesellschaft den Koffer in einem Papierkorb im Untergeschoss entdeckt.

Der Papierkorb befindet sich im Treppenhaus, das auch für Besucher zugänglich ist. Gleich nach dem Fund wurde die Polizei verständigt, und das Kaufhaus blieb zunächst geschlossen. "In diesem Fall geht die Sicherheit unserer Mitarbeitern und unserer Kunden natürlich vor", betont der neue Karstadt-Geschäftsführer Thomas duBuy. Alle Mitarbeiter aus dem Untergeschoss mussten die Räume verlassen. Die aus Mainz angeforderten Beamte des Landeskriminalamtes Mainz durchleuchteten den Koffer mit einem Röntgengerät. "Der Inhalt erwies sich zum Glück als harmlos", bestätigt Polizeisprecherin Monika Peters auf TV -Anfrage. Die Untersuchung des Koffers nahm einige Zeit in Anspruch, so dass das Kaufhaus erst gegen 11.35 Uhr öffnen konnte.