1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kollision in Trier-Süd: Radfahrer wird über Auto geschleudert und dabei schwerverletzt

Kollision in Trier-Süd: Radfahrer wird über Auto geschleudert und dabei schwerverletzt

Ein Radfahrer und ein Auto sind laut Polizei am Dienstagabend in Trier nahe des Mattheiser Weihers zusammengestoßen. Der Radfahrer wurde über das Auto geschleudert und stürzte dann auf die Straße. Schwerverletzt wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht.

Der Unfall hat sich laut Polizei am Dienstag, gegen 18.40 Uhr, ereignet. Ein 43-jähriger Radfahrer war Auf der Weismark in Richtung Aulstraße bergab unterwegs. Gleichzeitig wollte in Höhe der Hausnummer 36 ein 75-jähriger Mann aus dem Kreis Trier-Saarburg nach links in Richtung Mattheiser Weiher abbiegen. Er war die Straße bergauf in Richtung Südbad unterwegs.

Dabei übersah er nach ersten Ermittlungen der Polizei den Radfahrer oder schätzte zumindest dessen Geschwindigkeit falsch ein. Es kam zum Zusammenstoß. Hierbei kollidierte der Radfahrer mit der Seite des Toyota Auris und wurde über das Auto geschleudert. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Glücklicherweise trug er einen Sturzhelm, sodass schwerere Kopfverletzungen verhindert werden konnten.

Nach Polizeiangaben entstand ein Gesamtschaden von rund 2500 Euro.

Im Einsatz befanden sich ein Notarzt, ein Rettungsteam der Berufsfeuerwehr Trier sowie Beamte der Polizeiinspektion Trier.