Kolumne Viez-Jupp zur bevorstehenden Bombenentschärfung in Trier-Euren

Kolumne : Ab in die blaue Lagune!

Sonntag, 12.30 Uhr – das ist ja irgendwie nicht für jeden der optimale Termin für eine Bombenentschärfung. Was machen denn die Leute, denen morgens plötzlich einfällt: Huch, ich hab ja gar nix zu essen im Haus“?

Sonntag, 12.30 Uhr – das ist ja irgendwie nicht für jeden der optimale Termin für eine Bombenentschärfung. Was machen denn die Leute, denen morgens plötzlich einfällt: Huch, ich hab ja gar nix zu essen im Haus“?

Normalerweise begibt sich der Weststadtbewohner im sonntäglichen Fall drohender Mangelversorgung zur Total-Tankstelle in der Eurener Straße. Da gibt es von Brötchen über Kuchen bis hin zu Tiefkühlpizza total alles, was satt macht. Aber oje, ojemine – die Tanke steht mitten im Sperrbezirk rund um den Bombenfundort auf dem Sportplatz und muss ja auch vor 11 Uhr schließen, wenn die Evakuierung startet.

Müssen vergessliche Langschläfer aus Trier-West und Euren also hungern am Sonntag? Nein! Denn es gibt für die Zeit der zwangsweisen Abwesenheit von daheim ja noch eine total tolle Alternative auf der anderen Moselseite: die so genannte blaue Lagune.

Also nichts wie hin in die Oase des gepflegten und geselligen Sonntagseinkaufs fernab von Kraftstoffen. Die runderneuerte und schick herausgeputzte Tankstelle in der Ostallee – oh, Bärbel flüstert mir gerade zu, dass der Aral-Konzern noch keinen müden Cent in die Modernisierung der Tankstelle investiert hat, seit nach dem Bürgerentscheid von 2017 klar ist, dass sie an Ort und Stelle bleib darf –; also die olle Tankstelle in der Ostallee liegt jedenfalls weit weg von der Sperrzone. Wie übrigens auch die Esso-Filiale in der Kaiserstraße, die ebenfalls Lebensmittel im Sortiment hat. Bevor sie sich am Sonntag in Sicherheit begeben, können die Bewohner der Weststadt am Samstag noch mal gemütlich feiern. Von 14 bis 20 Uhr steigt auf dem Bolz- und dem Bauspielplatz am Pater-Loskyll-Weg das Trier-Wester Stadtteil- und Familienfest; ab 17 Uhr spielt die Leiendecker-Bloas. Und wie ich die Trier-Wester so kenne, lassen sie gerne Eurener mitfeiern.

Wäre die Entschärfung des Blindgängers eine Woche später, dann gäbe es übrigens kein Versorgungsproblem. Am 29. September ist nämlich verkaufsoffener Sonntag. Prost!

Mehr von Volksfreund